27. August
Installation

17. September
Bettag

4. Oktober
Pfarreiausflug

Ausflug nach Solothurn
Der diesjährige Ausflug der Gruppe „Lebenswege“ führte zur Marienkirche in Solothurn. Begleitet wurde die Gruppe durch Diakon Manfred Kulla und Pater Dietrich Wiederkehr. Pater Dietrich, emeritierter Professor für Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern,  schlüsselte die eindrückliche Bildsprache der Marienkirche auf.

Die Marienkirche in Solothurn, die in der sogenannten „Weststadt“ liegt, gehört zu den eindrücklichen Kirchenbauen der 1950 iger Jahren in der Schweiz. Prunkstück der Marienkirche ist das Rosenkranzfenster im Chorraum der Kirche. Das Fenster wurde durch den bekannten Schweizer Glaskünstler Hans Stocker gestaltet .Das Fenster hat die beachtlichen Ausmasse von 9,8 m in der Höhe und 11,1 m in der Breite.

Dargestellt sind die 15 Geheimnisse des Rosenkranzes. Sie sind von einem vielfach verschlungenen Band an Rosen und Perlen umrahmt. Eindrücklich sind die Darstellung der Geburt Christi, der Begegnung Marias mit Elisabeth und der Aufnahme Mariens in den Himmel. Die Fenster der Seitenwände greifen Motive aus dem Alten Testament auf,  die die Darstellungen des Chorfensters ergänzen wollen, wie die Begegnung Moses mit seinem Schwiegervater Jitro. Diese Begegnung wird als Parallelgeschichte zur Begegnung Mariens mit Elisabeth verstanden.

Der Ausflug wurde mit einer kleinen Andacht und einem anschliessenden Kaffeetrinken abgerundet.
   
   
   
   
   
Impressum