13. Dezember
Rorate

25. Dezember
Weihnachten

1. Januar
Neujahr

Partnerschaft mit Birzeit
   

Erstes Projektjahr erfolgreich abgeschlossen!

Die Pfarrei Herz Jesu Oerlikon pflegt eine Pfarreipartnerschaft mit Birzeit in Palästina. Das erste Projektjahr konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Der Verband der röm. –kath. Kirchgemeinden der Stadt Zürich würdigt nun das Engagement der Pfarrei Herz Jesu mit einem Förderbetrag in der Höhe von 6853 Franken.

Die Kirchenpflege der Pfarrei Herz Jesu Oerlikon hat im April 2015 eine Reise ins Heilige Land unternommen und bei einem Besuch die Pfarrei Birzeit im palästinensischen Autonomiegebiet kennengelernt. Bereits während der Reise entwickelte sich die Idee, die Pfarrei Birzeit finanziell zu stützen. Die katholische Pfarrei von Birzeit zählt ca. 1500 Mitglieder und wird durch den engagierten Pfarrer Abuna Louis Hazboun geleitet

Seelsorgeteam entwickelt Konzept

Das Seelsorgeteam der Pfarrei Herz Jesu hat diese Idee aufgegriffen und das Konzept einer Pfarreipartnerschaft erarbeitet. Im Rahmen dieser Pfarreipartnerschaft werden zwei Projekte im Bereich Bildung und Soziales unterstützt. Der Zeitrahmen ist auf drei Jahre begrenzt. In Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk „Fastenopfer“ ist eine Vereinbarung erstellt worden, die die Rahmenbedingungen dieser Projekt-Förderung regelt. Dadurch ist eine vertragstreue Verwendung der Mittel sichergestellt.

Vielfältige Spendenaktionen

Die Pfarreipartnerschaft sieht vor, die beiden Projekte mit 8980 Franken jährlich zu unterstützen. Die Finanzierung erfolgt durch Spendenaufrufe und Aktionen der Pfarrei Herz Jesu.
Im Jahr 2016 sind drei Sonntagskollekten aufgenommen worden. Der Erlös des Mittagessens anlässlich des Tages der Völker vom 28.2. 2106, des Mittagstisches vom 19.3.2016 wurden ebenfalls dem Projekt in Birzeit gut geschrieben, sowie der Erlös des Crepes Standes auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Max Bill Platz vom 2. und 3.12.2016. Einzelpersonen sind dem Spendenaufruf gefolgt und haben unterschiedlich hohe Beträge überwiesen.

Persönlicher Augenschein

Im April 2017 besuchte nun eine Gruppe von 21 Pfarreiangehörigen im Rahmen einer Heilig Land Pilgerfahrt die Pfarrei Birzeit. Beindruckt zeigten sich die Oerliker von Pfarrer Louis Hazbourn. Abuna Louis Hazboun hat in Rom seinen Doktortitel in Theologie erworben und spricht Deutsch und fliessend Italienisch.
Das grösste Problem der Menschen im palästinensischen Autonomiegebiet ist der Mangel an Arbeitsplätzen. Darum bemüht sich die Pfarrei Birzeit die Ausbildung der jungen Menschen zu fördern. Sie bietet verschiedene Kurse zur Förderung lernschwacher Schüler und Schülerinnen an. Abuna Louis führte aus: „Wir haben drei Primarlehrer: einen für Arabisch, einen für Englisch und einen dritten für Mathematik. Die Schüler lernen zwei Tage pro Woche: Donnerstags und samstags nach der Schule, von 14:00 bis 16:00 Uhr“. Höhepunkt des Besuchs war der gemeinsame Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche, bei der arabische und deutsche Kirchlieder gesungen wurden.

Stadtverband würdigt Engagement

Der Verband der röm. –kath. Kirchgemeinden der Stadt Zürich würdigt nun das Engagement der Pfarrei Herz Jesu mit einem Förderbetrag in der Höhe von 6853 Franken. Nach ausführlicher Prüfung fördert der Stadtverband regelmässig soziale Projekte der Pfarreien.
Das Seelsorgeteam und die Behörden der Pfarrei Herz Jesu danken allen Spender und Spenderinnen herzlich für Ihre Unterstützung. Besonderer Dank gebührt dem Verband der röm. –kath. Kirchgemeinden der Stadt Zürich für seine grosszügige Unterstützung.

   
     
     
     
     
     
Impressum