21. November
Bibelnacht

28. November
Adventstheater

2. Dezember
1. Advent

Firmung - Moving with God
 
„Der Geist weht, wo er will“ – lautet eine Weisheit. Dies hat sich am Firmtag der Pfarrei Herz Jesu Oerlikon, dem 8. Juli 2018 bewahrheitet. Planmässig hätte Weihbischof Dr. Marian Eleganti den Firmanden und den Gottesdienstteilnehmern in seiner Predigt wichtige geistliche Impulse mit auf den Weg gegeben und anschliessend den 14 Jugendlichen das Sakrament der Firmung gespendet. Doch es kam anders als geplant. Denn der Gottesdienst musste ohne Weihbischof Eleganti beginnen, weil er immer noch im Nachtzug aus Wien sass, der über zwei Stunden Verspätung hatte.

Vom Heiligen Geist beflügelt, übernahm Pfarrer Jürg Stuker spontan die Aufgabe, die Festpredigt zu halten. Er verglich den Heiligen Geist mit der Sportsalbe Perskindol. Wie Perkindol eine heilende und wärmende Wirkung habe, würde der Heilige Geist alles in uns heilen, was verletzt sei. Er wünschte den Firmanden, dass sie im Leben das Feuer des Heiligen Geist spüren könnten und ihnen der Glaube brenne. Weihbischof Eleganti traf am Ende der Eucharistie ein und konnte anschliessend den Firmanden das Sakrament der Firmung spenden.

Der Firmweg stand unter dem Motto “moving with God”. Das diesjährige Plakat zeigte ein Graffiti. Zu sehen ist eine tanzende Strichmännchen-Figur mit einem Heiligen Schein. Diese einfache Zeichnung habe die Firmanden beeindruckt, weil sie das Motto Moving with god – unterwegs sein mit Gott – eindrücklich illustriere, sagte Diakon Manfred Kulla in seiner Einführung. “Gott ist mit uns auf unserem Lebensweg unterwegs. ER lässt uns nicht allein, sondern begleitet uns täglich durch den Heiligen Geist”, so Manfred Kulla.
Die 14 Jugendlichen wurden auf ihrem Firmweg von Diakon Manfred Kulla und Dina Curschellas, Sozialarbeitende begleitet. Die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes übernahmen Diakon Alex Gonzales und seine Band aus Seebach. Diese Firmung werden die Firmanden noch lange in Erinnerung behalten. Denn trotz unvorhergesehenen Verzögerungen konnte - offensichtlich durch den Heiligen Geist gesteuert - die Feier reibungslos stattfinden.

Möge das Gebet zum Firmtag im Alltag aller Gläubigen Wirklichkeit werden:
Guter Vater, ich danke Dir von Herzen.
Du bist mit mir auf dem Weg durch mein Leben.
Du lässt mich nicht allein.
Denn Du sendest mir deinen Geist.

Der Geist der Weisheit
schenkt mir das Vertrauen in Deine Führung.
Der Geist der Einsicht
lässt mich mein Leben mit Deinen Augen sehen.
Der Geist des Rates
lässt mich erspüren, was in diesem Moment notwendig ist.

Der Geist der Stärke
bewahrt mich davor, Versuchungen zu erliegen.
Der Geist der Erkenntnis
lässt mich die Grenzen meiner Handlungsfähigkeit dankbar annehmen.
Der Geist der Frömmigkeit
öffnet mir mein Herz für den Nächsten.
Der Geist der Gottesfurcht
lässt mich dich als den mir wohlwollenden Vater erfahren.

Guter Vater, durch deine Gaben des Heiligen Geistes bringe ich reiche Frucht.
Friede, Langmut, Freundlichkeit und Güte
möchte ich in die Welt hinaustragen.
Selbstbeherrschung, Treue, Sanftmut, und Liebe ergreifen mein ganzes Wesen.
Denn dein Heiliger Geist erfüllt mich mit nicht endender Freude.


Impressionen zum Tag finden sich hier.

   
   
   
   
   
Impressum