2. Juli
Firmung

15. August
Mariä Himmelfahrt

27. August
Installation

Turmtheater
 
Das Turmtheater St. Veit führte in diesem Advent dreimal die Komödie „„Gueti Geischter“ auf. Das Theaterstück ging auf eine humorvolle Weise der Frage nach, ob unser Leben durch übersinnliche Kräfte beeinflusst wird und ob unser Handeln Auswirkungen auf ein mögliches Leben nach dem Tod hat. Ein verstorbener Schriftsteller und seine Frau spucken in ihrem Landsitz umher, weil ihnen der Zutritt in den Himmel verwehrt wurde. Nach einigen Verwirrungen dürfen sie dann noch die ersehnte „himmlische“ Ruhe geniessen, nachdem der Schriftsteller über seinen Schatten sprang und sich für das Wohlergehen eines jungen Paares einsetzte, das in das Landhaus gezogen war.

Die Schauspieler des Turmtheaters St. Veit zauberten gekonnt eine „übersinnliche“ Atmosphäre auf die Bühne und überzeugten durch ihre schauspielerische Begabung. Carla Gubelmann zeichnete verantwortlich für die Regie. Diakon Manfred Kulla führte wie die anderen Jahre auch auf eine besinnliche, aber auch humorvolle Art in diese gelungene Theaterabende ein.
Das Publikum bedankte sich mit anhaltenden Applaus für unterhaltsame Stunden.  Traditionellerweise ist der Eintritt gratis und das Turmtheater St. Veit lädt alle Besucherinnen und Besucher zu einem Apero ein.  

Das Turmtheater St. Veit führt im Januar und Februar den Dreiakter „Unerwartite Gäscht“ auf. Genaue Daten entnehmen sie bitte der Presse und der Homepage: www.turmtheater.ch
   
   
   
   
   
   
   
Impressum