2. Juli
Firmung

15. August
Mariä Himmelfahrt

27. August
Installation

Kleine Baugeschichte
 
1893 Fertigstellung des Neubaus noch ohne Turm. Einsegnung der Herz Jesu Kirche durch den bischöflichen Kommissar in Winterthur, H.H. Dekan Severin Pfister
 
   
   
   
1909 Einweihung der Herz Jesu Kirche durch Diözesanbischof Dr. Georgius Schmid von Grüneck, zweiter Seitenaltar erstellt, Turmbau beendet
 
   
   
   
1943 Einweihung des restaurierten und umgestalteten Chors (Glasfenster und Sgraffittos von August Wanner)

1944-46 Verlängerung des Kirchenschiffes

 
   
   
   
1971 Neuer Volksaltar, Einweihung durch Generalvikar Dr. Hans Henny (Bild kurz vor der letzten Sanierung)
 
   
   
   
1984 Innenrenovation mit neuer Holzdecke und neuen Bänken. Wandgemälde von Willy Helbling
 
   
   
   
2003 Innenrenovation mit Chorraum-Erweiterung und neuem liturgischem Mobiliar unter Verwendung des alten Altargesteines (künstlerische Gestaltung durch Josef Caminada, Bildhauer Thomas Erler). Einrichten einer Marienkapelle anstelle der alten Taufkapelle (Statue Peter Kostner). Einsegnung am 16.11.03 durch Bischof Amédée Grab.
 
   
   
   
Impressum