Über uns

Wer wir sind und was wir glauben

Unsere Mission

Gott lieben. Andere lieben. Jünger machen.

Unsere Vision

Kirche soll eine Rolle spielen – indem sie alle Katholiken in Zürich Oerlikon zu einer immer grösseren Jüngerschar wachsen lässt.

Unsere Strategie

Wir wollen eine Kirche sein, die Menschen, die keine Kirche mögen, ins Herz schliesst! Unsere Strategie ist es, alle Katholiken in unserem Quartier kreativ mit der lebensverändernden Botschaft des Evangeliums zu erreichen – damit «nächste Schritte» in der Nachfolge Christi gelingen.

Unser Fokus

Die Feier des Sonntags – Gottesdienst und Gemeinschaft. Verkündiger, Musiker, Mitarbeiter und Freiwillige arbeiten zusammen, um eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Neuankömmlinge willkommen fühlen und zurückkehren möchten.

Worauf wir bauen

Beten

Beten

Wir glauben an das Christentum, wie es von der römisch-katholischen Kirche gelehrt und gelebt wird. Die Hl. Messe ist Quelle und Höhepunkt unseres Glaubens. Diesen Glauben wollen wir lebendig und kreativ mit unserem ganzen Leben leben.

Gemeinschaft

Gemeinschaft

Die Feier des Sonntags – Gottesdienst und Gemeinschaft. Wir glauben, dass unsere Taufe uns zu einer Familie macht, in der wir lernen, einander so zu lieben, wie Christus uns geliebt hat. Wir bemühen uns, durch kleine Gruppen eine kirchliche Kultur aufzubauen, in der die Menschen offen und authentisch sind, insbesondere was ihr Bedürfnis nach Wachstum und Veränderung betrifft. Unsere Gemeinschaft lebt zusammen.

Jüngerschaft

Jüngerschaft

Wir glauben, dass die Bibel das inspirierte, unfehlbare Wort Gottes ist. Unsere Predigten und Botschaften zielen darauf ab, die Botschaft der Bibel für unser tägliches Leben zu erschliessen. Sich zu verändern und in die Gestalt Christi hineinzuwachsen, bedeutet nicht nur, unseren Glauben besser zu kennen, sondern auch das zu tun, was Gottes Wort sagt. Jüngerschaft bedeutet letztendlich Lebensveränderung.

Evangelisierung

Evangelisierung

Wir glauben, dass Jesus gekommen ist, um die Verlorenen zu suchen und zu retten. Wir befolgen Gottes Gebot, seinen Namen in der Welt bekannt zu machen. Wir suchen nach Möglichkeiten, «heimatlose» Katholiken und Andersgläubige zu uns einzuladen. Als Kirche möchten wir, dass Insider die Aussenstehenden erreichen. Unsere Kirche existiert für Wachstum.

Ernennung zum Generalvikar

Unser Pfarrer, Jürg Stuker, wurde durch Bischof Joseph Maria Bonnemain zum Generalvikar für die Bistumsregion Graubünden und zum Moderator der Diözesankurie ernannt. Kirchenpflege und Pfarrei freuen sich sehr, dass er für dieses Amt ausgewählt wurde, bedauern andererseits aber auch die Lücke, die er ab Juli in unserer Pfarrei hinterlassen wird. Ein grosses Dankeschön für die in den letzten 4 Jahren geleistete Arbeit sei an dieser Stelle schon einmal ausgesprochen. Eine Abschiedsfeier wird voraussichtlich im Juni stattfinden, weitere Informationen dazu folgen.
Eine Pfarrwahlkommission zur Suche eines Nachfolgers wird durch die Kirchenpflege eingesetzt.
Die Kirchenpflege