Aktuell

Bleib auf dem Laufenden

Freitag, 16. Februar 2024

Erkennen und Wachsen

Mit einem «Wort zur Fastenzeit 2024» schlägt Pfarrer Thomas Widmer einen Weg zur geistlichen Erneuerung nach dem Bild Jesu vor – dabei hat er nicht nur den einzelnen im Blick, sondern die ganze Pfarrei und die Kirche: «Die österliche Busszeit ist die Zeit der geistlichen Erneuerung. Dabei ist diese Erneuerung sicherlich Werk der Hl. Geistes. Sie erfordert aber unser Mittun, unseren guten Willen, einen wahren Wandel in unserem Leben herbeizuführen. Durch diesen Wandel des einzelnen, erneuert sich die Kirche. […] Für unseren Weg der geistlichen Erneuerung ist es sinnvoll, wenn wir konkrete geistliche Übungen mitnehmen können, die uns helfen, auf diesem Weg zu wachsen. Diese konkreten geistlichen Übungen – und Konkretheit hilft – würde ich gerne unter das Thema ‹Erkennen und Wachsen› stellen.» Möchtest du mehr erfahren? Das vollständige Schreiben findest du hier zum Download.

Freitag, 16. Februar 2024

Happy Meal

Einmal pro Monat treffen sich junge Erwachsene zwischen ca. 16 und 35 Jahren nach der Sonntagsmesse um 11.00 Uhr zu einem gemütlichen Zusammensein. Du bist herzlich willkommen – auch spontan und auch wenn du ein bisschen jünger oder älter bist. Willst du mehr wissen oder in den Gruppen-Chat aufgenommen werden? Für diese und alle weiteren Fragen bist du bei Pfr. Thomas Widmer genau richtig. Der nächste Anlass ist am Sonntag, 18. Februar 2024. Bitte bring etwas zum Essen mit – es findet ein Lunch-Sharing statt. Herzlich willkommen.

Donnerstag, 08. Februar 2024

Nachwahl eines Synodenmitglieds

Die Synode ist die übergeordnete Vertretung der in Kirchgemeinden gegliederten römisch-katholischen Körperschaft. Jede Kirchgemeinde wählt auf die Dauer von vier Jahren mindestens ein Synodenmitglied. Aufgrund einer Änderung von Vorschriften hat der Stadtrat von Zürich nun die Nachwahl eines weiteren Synodenmitglieds aus der röm.-kath. Kirchgemeinde Oerlikon angeordnet. Hier findest du alle Informationen zur Einrechung eines Wahlvorschlags zum Download.

Dienstag, 06. Februar 2024

Du bist Staub

Am Aschermittwoch beginnt die 40tägige Fastenzeit vor Ostern. Die Asche, die an diesem Tag auf dein Haupt gestreut wird, stammt aus verbrannten Palmen- oder Buchsbaumzweigen, die im Vorjahr zu Palmsonntag gesegnet wurden. Die Asche steht für Busse, Reinigung und Vergänglichkeit. Sie soll aber auch symbolisieren, dass Altes vergehen muss, damit Neues kommen kann. Beim Ausstreuen der Asche spricht der Priester oder der Diakon dir zu: «Bedenke Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst» oder «Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium.» Gibt es Dinge in deinem Leben, die weichen oder zu Staub werden müssen? Und wo braucht es ein Umkehren, damit du die Nähe Gottes wieder neu erfahren kannst? Nur Mut, du bist nicht allein! Kehre heim zu deinem Gott, im Aschermittwochsgottesdienst am 14. Februar um 18.30 Uhr in deiner Herz-Jesu-Kirche.

Stellungnahme der röm.-kath. Kirchenpflge Oerlikon zum Thema

Sexueller Missbrauch im kirchl. Umfeld

«Mit der Veröffentlichung der Pilotstudie zu Missbrauchsfällen im kirchlichen Umfeld während der vergangenen 75 Jahren in der Schweiz wurde Licht auf ein trauriges und beschämendes Kapitel unserer Kirche geworfen … », schreibt die Kirchenpflege in ihrer Stellungnahme. « … Es ist uns ein Anliegen, dass die Kirche zu diesem Thema Transparenz bietet und die Vergangenheit aufarbeitet. Wenn auch Dir, wenn auch Ihnen ein solches Leid im kirchlichen Umfeld angetan wurde, ermutigen wir Euch, Hilfe und Unterstützung anzunehmen. Wir können uns vorstellen, dass es viel Mut und Überwindung dazu braucht. Es macht auch Angst. Aber Sie sind nicht allein! … » Zur Orientierung nennt die Kirchenpflege die Adressen von staatlichen und kirchlichen Anlaufstellen, wobei die Betroffenen « … entscheiden, bei welcher Ansprechperson sie sich melden und unentgeltlich Beratung, Hilfe und Unterstützung annehmen möchten.» Den vollen Wortlaut der Stellungnahme findest du hier.

Freitag, 02. Februar 2024

Trauriger Jahrestag

Vor fast zwei Jahren, am 24. Februar 2022, begann die Invasion russischer Truppen in die Ukraine. Seitdem mussten die Menschen in der Ukraine viel Leid ertragen. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Trotz allem – als Christen glauben wir, dass das gemeinsame Beten etwas – sogar alles – bewirkt. In der Vorabendmesse am Samstag, 24. Februar 2024 um 17.30 Uhr, kannst du zusammen mit der Gottesdienstgemeinschaft für einen gerechten Frieden in der Ukraine kraftvoll beten. Komm, und sei dabei!

Mittwoch, 31. Januar 2024

Die KGV zum Nachlesen

Am Sonntag, 07. Januar fand in deiner Herz-Jesu-Pfarrei eine ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung (KGV) statt. Dabei wurde Herr Niklas Iffländer einstimmig als neues Behördenmitglied der Kirchenpflege gewählt; er übernimmt das Ressort Liegenschaften. Lieber Niklas, herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl und Gottes reicher Segen für dein Wirken in der Kirchgemeinde! Neben der Nachwahl gab es gute Nachrichten für den Vertreter der Kirchgemeinde in der Synode, Herrn Heinz Rüst – er bekommt aufgrund einer Statutenänderung in Zukunft Unterstützung. Dadurch erhält die Röm.-kath. Kirchgemeinde Oerlikon im Kanton Zürich ein stärkeres Gewicht. Das offizielle Protokoll zur KGV findest du hier zum Download, nähere Informationen zur Organisation findest du hier.